Festivalcheck #51 – Echelon Open Air Festival 2018

By 28. August 2018 Lifestyle, Music, Movie & Video, Others

10 Jahre ECHELON. Wir feiern eine Geburtstagsparty! Die Eiswürfel in meinem Drink sind schon längst geschmolzen und die Mittagssonne brutzelt weiter auf mich und die unzähligen Gäste, die leicht bekleidet und mit Sonnenbrillen auf den Nasen auf den letzten Track von Deborah De Luca abgehen. Schon jetzt bereue ich, komplett in schwarz gegangen zu sein. Ein Blick zu Chris verrät mir, dass es ihm ähnlich geht, doch zum Geburtstag unseres Lieblingsfestivals sollte man gut gekleidet kommen…“Dress to kill!“

Die Weird Stage füllt sich immer mehr, denn der Headliner Paul Kalkbrenner ist schon in den Startlöchern und bereit, dem 10-jährigen Geburtstagskind noch mehr einzuheizen, als es der Wettergott bisher getan hatte. Schon bei der Geburtsstunde des Festivals in Bad Aibling war Paule vertreten. So schließt sich nun also der Kreis einer ganzen Dekade.

 

Die Easywriters sind zwar nur knapp halb so alt, jedoch verbinden auch wir unzählige Erinnerungen an das elektronische Sommerhighlight im bayrischen Bad Aibling.

Hier geht’s zu den bisherigen Echelon Festivalchecks:

ECHELON 2014

ECHELON 2015

ECHELON 2016

Da das diesjährige Lineup einfach zu gut ist, fällt es uns schwer, unseren nächsten Künstler aufzusuchen. Chris und Ich entscheiden uns für Marek Hemmann, der gewohnt das Publikum zum Kochen bringt. Lange nicht gehörte Klassiker machen einfach Spaß und wir tanzen was das Zeug hält. Als Worakls die Center Stage übernimmt, fällt uns auf, dass der Franzose ein Frauenmagnet ist, denn die erste Reihe besteht nur aus tanzenden Prinzessinnen, die ihm zujubeln…oder schauen sie doch nur die ganze Zeit zu Chris und mir rüber? Man weiß es nicht…

 

Moonbootica lassen wir ausfallen, da Super Flu die Circus Stage zeitgleich abreißt. Hammer Sound! Im Zelt feiert es sich eben gleich viel besser. Auf der Stage treffen wir DJ KEKKA…was sie noch nicht weiß: Wir sind ihre größten Fans! Wir versichern ihr, dass wir sie später auf der Bass Hüttn mit unseren Tanzeinlagen unterstützen werden…Sie freut sich…und wenige Minuten später bringen wir zusammen mit KEKKA die Bass Hüttn zum Wackeln. Wir bleiben das komplette Set, denn es rockt tierisch!

 

Letzter Halt ANDHIM! Die Nacht bringt die Katermukke Stage zum Leuchten und NGEKE von Simon und Tobi sorgt dafür, dass das Strahlen auf den Gesichtern der „Partypeople“ kein Halten nimmt. Was soll ich sagen, ANDHIM ist eben die Championsleague.

Meine Eiswürfel halten diesmal länger durch und mein all in black Outfit passt perfekt zur dunklen Nacht. Die Schweißtropfen kommen nun nicht mehr von der Sonne, sondern weil ANDHIM so einheizen. Was für ein gelungener Schlusspunkt zu einem sensationellen Geburtstag. Als das Feuerwerk beginnt, rinnt mir eine Träne die Wange runter und ich sage ich mit einem Lächeln im Gesicht: HAPPY BIRTHDAY ECHELON! Euer Nikki

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply